MUSIKUNTERRICHT AM REGIOMONTANUS-GYMNASIUM

 

"Lasst uns dafür sorgen, dass in unseren Wohnungen und in unseren Schulen gesungen und Musik gemacht wird, auf dass die Nachwachsenden lernen, daran Freude zu haben. Er wird Zeit für jene Sprache, die unsere Seele ohne Umwege erreicht."

 

Helmut Schmidt, Bundeskanzler 1974-1982

"Die Studie zeigt eindrucksvoll auf, dass frühzeitige musikalische Erziehung Intelligenz, Sozialverhalten und schulische Leistung fördert und damit letzlich der Entfaltung der Humanität Raum gibt. Musik und Musizieren leisten so einen entscheidenden Beitrag zur Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft."

 

Christian Wulff, Bundespräsident 2010-2012

Die RMG-Bigband beim Schulfest unter der Leitung von Ekkehard Grieninger

Das Fach Musik liefert am Regiomontanus-Gymnasium einen wesentlichen Beitrag zum Schulleben. Dies zeigt sich insbesondere in den zahlreichen Veranstaltungen wie den jährlich stattfindenden Schulkonzerten, Theater- und Musicalaufführungen sowie der Gestaltung von Feierlichkeiten wie der Entlassfeier der Abiturienten.

Aber auch im Fachunterricht werden zusammen mit den Musiklehrern Beiträge für verschiedene Anlässe erarbeitet. Neben dem Gestalten und Hören von Musik gehört natürlich auch das Beschreiben sowie das Untersuchen und Deuten von Musik zum Kern des Unterrichts.

 

In der Oberstufe wird ein zweistündiges Musikseminar angeboten, in dem die Kollegiaten nicht nur ein mündliches Examen (Kolloquium), sondern auch – bei hinreichendem Talent - eine kombinierte schriftliche und praktische Abiturprüfung ablegen können. Darüber hinaus können die Schülerinnen und Schüler die Wahlpflichtfächer Instrumentalensemble (Big Band oder Orchester) oder Vokalensemble (Chor) belegen und in ihre Abiturnote mit einbringen.

Dass die Musik am Regiomontanus-Gymnasium einen hohen Stellenwert besitzt, zeigt die breite Palette an zusätzlichen Wahlunterrichtsangeboten:

 

Die Musikensembles des RMG sind aber nicht nur innerhalb der Schule gefragt, sondern sie genießen auch außerhalb der Schule einen guten Ruf, wenn z. B. ein Firmenjubiläum zu feiern ist, ein Stadtfest eröffnet wird, oder eine größere Festveranstaltung musikalisch umrahmt werden soll. Die Highlights für die Schüler sind internationale Projekte, wie die Konzertfahrt der Bigband nach Pierrelatte (Frankreich) im Jahr 2000, die Konzertfahrt nach Lindesberg (Schweden) im Jahr 2003, oder die Konzertfahrt nach Parma (Italien) im Jahr 2006, die vom bayerischen Kultusministerium bzw. von der Europäischen Union im Rahmen des COMENIUS-Programms großzügig gefördert wurden.