DIE SCHULVERFASSUNG

"Für uns - Schüler, Eltern und Lehrer - bedeutet Schule sowohl Lernort als auch Lebensraum. Unser Schulleben muss von Verantwortung, Vertrauen, Toleranz und Teamgeist geprägt sein. Jeder hat das Recht, in einem von diesen Werten bestimmten Umfeld zu leben, aber auch die Pflicht, seinen Beitrag zur Verwirklichung dieser Grundsätze zu leisten."

Mit diesen Worten beginnt die Schulverfassung, die die Schulgemeinschaft zusammen erarbeitet und 2009 verabschiedet hat. „Grundpfeiler der Schulverfassung“ bilden die Schlagworte „Verantwortung“, „Vertrauen“, „Teamgeist“ und „Toleranz“.  Kompetenzen, die für ein respektvolles Miteinander im Schulalltag unerlässlich und über die Schule hinaus von Bedeutung sind.
So richtet die Schulverfassung mit ihren Grundsätzen die Blickrichtung vom Einzelnen auf die Gemeinschaft.  Denn unsere Schule ist ein Raum zum Arbeiten und Leben, in dem alle, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und andere in der Schule Beschäftigte sich mit Achtung, Rücksichtnahme und Freundlichkeit begegnen sollen.
Ein respektvolles, faires und ehrliches Miteinander heißt, sich an gemeinsam erarbeitete Spielregeln zu halten und sein Verhalten gegenüber anderen angemessen zu gestalten. Halten sich alle an die Grundsätze von „Teamgeist“ und „Toleranz“ und übernehmen „Verantwortung“ für sich selbst und für andere, entsteht ein Schulklima, das von „Vertrauen“ und „Respekt“ gegenüber anderen geprägt ist und eine positive Wirkung entfalten kann.
Die Schulverfassung leistet somit einen wertvollen Beitrag zur Schulgemeinschaft und trägt dazu bei, den „Lebensraum Schule“ so zu gestalten, dass sich die Schülerinnen und Schüler besser darin wiederfinden und sich mit ihm identifzieren können.

> Die Schulverfassung (Download)