2017 01 19 Dt. frz. Tag2A

 

DEUTSCH-FRANZÖSISCHER TAG IM SCHULZENTRUM HASSFURT

Realschüler und Gymnasiasten feiern die deutsch-französische Freundschaft

 

Einen interessanten Schultag gestalteten und erlebten die 9. Klassen der Dr. Auguste-Kirchner-Realschule und die 10. Klassen des Regiomontanus-Gymnasiums am Schulzentrum Haßfurt unter Leitung der Fachlehrerinnen Eva Fischer (Realschule) und Katrin Rathke (Gymnasium) am Donnerstag, dem 19. Januar 2017.

Seit mehr als 50 Jahren unterhalten Deutschland und Frankreich eine einzigartige Beziehung. Die beiden Länder haben es verstanden, ihre Konflikte der Vergangenheit in eine treibende Kraft für den Frieden in Europa zu verwandeln. Der Austausch zwischen ihnen hat einen zuvor nicht dagewesenen Umfang erreicht. Ihre Beziehungen sind durch Vielfalt gekennzeichnet und im Alltagsleben beider Völker verankert.

So engagierten sich die SchülerInnen der 9d der Realschule, indem sie zur großen Pause leckere Toasts „Croque Monsieur“ backten und an einem eigens dekorierten Verkaufstand für einen Euro als Frühstücks-Leckerei anboten. Danach traf man sich mit den 10. Klassen des Gymnasiums im „Silberfisch“, um gemeinsam den Film „Heute bin ich Samba“ in französischer Sprache mit deutschen Untertiteln anzuschauen. In Kooperation mit dem Capitol-Kino Zeil hatte man sich bewusst für das Film-Genre Sozialdrama entschieden. Der Hauptdarsteller Samba (Omar Sy / „Ziemlich beste Freunde“) beschreibt darin den rauen Alltag illegaler Migranten im Großstadtleben von Paris und die Situation drohender Abschiebhaft. Und natürlich dürfen auch die zwischenmenschlichen Gefühle nicht fehlen.

Zwei Schülerinnen der 9d aus der Realschule begrüßten die MitschülerInnen in bestem Französisch und wünschten allen viel Spaß beim Film.

Vor Filmbeginn richtete Ingrid Fächer vom Freundeskreis Haßberge-Tricastin e.V. Begrüßungsworte an die Schüler und verteilte einen Info-Brief an sie, in dem Kurt Sieber - einer der Gründerväter dieser Initiative - über die letzten herausragenden Aktionen der 40-jährigen Partnerschaft berichtet und Hilfe anbietet, um Jugendlichen, Vereinen und Familien Kontakte nach Frankreich zu erleichtern - beispielsweise durch die Vermittlung von Brieffreundschaften.

 

2017 01 19 Dt. frz. Tag1A

 

„Croque Monsieur“ zur großen Pause serviert von der 9d der Realschule Haßfurt. Zwischen den SchülerInnen v.li.: OStD Max Bauer, Katrin Rathke, Realschul-Direktor Dr. Hartmut Hopperditzel, Eva Fischer, Bruno Schneyer vom Kino Zeil (Foto: Andreas Jäger)